Willkommen

Wer Klimaschutz ins Zentrum rücken will, stößt häufig auf passives Schweigen. Mentale, soziale und psychologische Barrieren machen den Klimawandel im Wortsinn zum sperrigen Thema.

Diese Mechanismen gilt es zu verstehen – statt die Appelle und Mahnungen zum Handeln zu steigern.

 

Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft – Das war K3 2017

In Salzburg haben sich 280 Menschen aus Wissenschaft und Praxis im Unipark Nonntal getroffen, um neue Formen zu diskutieren, Klimawandel und Klimaschutz zum Thema zu machen, zum Handeln zu motivieren und zu aktivieren.

Finden Sie mehr Informationen zu den Vorträgen, zum Programm, zu den Hintergründen und Zielen der Veranstaltung sowie zu den Veranstaltern und Partnern auf unseren Unterseiten.

K3 2017 wurde unterstützt vom Klima- und Energiefonds, dem Österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, dem Land Salzburg, sowie der Universität Salzburg.