Haus, Katze, Klima?

Wie mache ich die Klimawissenschaft bildlich verständlich für die Gesellschaft? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Workshop „Wissenschaft visuell erklären“ von Chris Spatschek, Dozent für Kommunikationsdesign. Wichtig ist, dass relevante Informationen in packende Geschichten umgewandelt werden. Doch wieso sind Infografiken so bedeutend? „In Bilder erkennen wir Muster und diese merken wir uns dann. Das Visuelle hilft uns beim Verstehen“, erklärt Spatschek. Am besten sei die Gestaltung von Infografiken, wenn sie möglichst minimalistisch und nah am Lebensalltag daherkommt. Denn man muss immer einschätzen können, ob das Zielpublikum auch alles richtig versteht.

Auf die Theorie folgte eine Übung im Zeichnen: In 15 Sekunden musste jeder Workshop-TeilnehmerInnen verschiedene Objekte wie ein Haus, ein Auto oder die Temperatur auf einem Notizzettel skizzieren. Schnell bemerkten die KursbesucherInnen, dass klimabezogene Thematiken visuell gar nicht so einfach umzusetzen sind.

Bevor man aber mit der Gestaltung von Infografiken beginnt, muss man sich den Grundlagen der professionellen Kommunikation bewusst sein:

  1. Was ist der Inhalt? (Thema)
  2. Wen spreche ich an? (Zielgruppe)
  3. Warum mache ich das? (Ziel)
  4. Wo kommuniziere ich? (Medium)
  5. Wie vermittle ich mein Thema? (Stil)

Wichtig ist bei den Grundlagen vor allem, dass sich aus dem Inhalt eine Kernbotschaft herauskristallisiert, die so präzise und verständlich ist, dass sie sich das Zielpublikum ohne Probleme merken kann.

Visuelle Geschichten können außerdem auf verschiedenste Stilmittel überliefert werden:

  • Storytelling (Beispiel: Narration einzelner Schicksale)
  • Vergleiche (Beispiel: Vorher, nachher)
  • Mappings (Beispiel: Karte Europa)
  • Irritationen (Beispiel: Rhetorik)
  • Symbole/Piktogramme (Beispiel: Wettersymbole)

Weitere wichtige Tipps:

  • Hauptmotiv dient als Eyecatcher
  • Genügend weiße Flächen lassen
  • Auf Struktur und Ordnung achten
  • Bildidee konsequent durchziehen
  • Nicht zu viele Farben verwenden

/sm