Aktuelle Trends in der Klimakommunikation diskutieren – zukünftige mitgestalten

Der K3 Kongress rückt näher und die Aufregung steigt, denn es ist viel los in puncto Klimakommunikation: die nicht abebbenden Proteste von #FridaysForFuture, Straßenblockaden gegen den Flugverkehr, #Rezo mit seinem Video zur Klimapolitik. Über diese und weitere Entwicklungen werden wir auf dem K3 Kongress diskutieren und freuen uns, dass Keynotespeakerin Petra Pinzler ihre Perspektive darauf mit uns teilt.

Petra Pinzler ist Autorin und Korrespondentin der Wochenzeitung DIE ZEIT. Sie wird in ihrer Keynote darüber sprechen, was die aktuelle Klimabewegtheit vieler Menschen mit dem Journalismus macht (und der Journalismus mit der Klimabewegtheit). Und warum es in guten Geschichten längst nicht mehr nur ums Klima geht.

Vertieft in die Vorbereitungen des K3 Kongresses erreichte uns Mitte Juni eine weitere Nachricht: Prof. Dr. Gerhard Adrian, der ebenfalls auf unserem Kongress sprechen wird, ist als erster Deutscher zum WMO-Präsidenten gewählt worden. Wir gratulieren und sind gespannt, mehr über seine Arbeit zu erfahren.

Prof. Dr. Gerhard Adrian ist seit Juli 2010 Präsident des Deutschen Wetterdienstes (DWD) und seit Juni 2019 Präsident der Weltorganisation für Meteorologie (WMO). Der habilitierte Meteorologe leitete von 1999 bis 2011 den Geschäftsbereich Forschung und Entwicklung und war von 2006 bis 2010 zugleich Vizepräsident des DWD.

Es gibt aber auch noch viel zu tun, nicht nur bei der finalen Konzeption und Organisation unseres Kongresses, sondern vor allem bei der Gestaltung künftiger Klimakommunikation. Deshalb richten wir beim K3 Kongress 2019 ein ZukunftsLAB ein. An den zwei Tagen werden sechs interdisziplinäre Teams aus jungen und etablierten Changemakern Kommunikationsstrategien für Klimaschutzmaßnahmen erarbeiten.

Interessierte können sich noch bis zum 1. August für die Teilnahme am K3 ZukunftsLAB bewerben.